09 Antifaschistischer Kampf: Gustav Regler

  • 09 Antifaschistischer Kampf: Gustav Regler

  • 09 Antifaschistischer Kampf: Gustav Regler

Die Teilnahme als Politischer Kommissar der Internationalen Brigaden am Spanischen Bürgerkrieg zwischen 1936 und 1937 blieb für Gustav Regler das einschneidende Kriegserlebnis seines Lebens. Dieser Einsatz nimmt in seinen Schriften mehr Raum ein als die Erfahrung des Ersten Weltkriegs. Der Schriftsteller sieht dieses Engagement auch nach seiner Trennung von der Kommunistischen Partei als moralisch richtig und wichtig an. In seinen Autobiografien verteidigt er den Kampf der Spanischen Republik gegen General Francisco Franco (1892 bis 1975) gegen Pauschalvorwürfe wie den der stalinistischen Unterwanderung oder den der Misshandlung von Nonnen und Priestern. Handschriftliche Notizen Reglers zu seiner täglichen Arbeit geben intensive Einblicke in jene Zeit.